Cudrefin.02

Die Baustelle Zukunft – Zentrum für Zukunftsgestaltung und nachhaltige Entwicklung – ist in mehrerer Hinsicht eine Baustelle: Hier erkunden und gestalten Jugendliche Entwicklungspfade für eine tragfähige Zukunft, gemäss den Leitworten denken-werken-wirken.

Gleichzeitig wird die grosse alte Scheune auf dem Areal zu einem Zukunftshaus umgestaltet, Schritt für Schritt, mit Bau-Elementen, von denen wir wissen, dass sie langfristig tragfähig sind: solar, sehr gute Isolation, einfach, ... In der Umgebung haben wir bereits mehrere Solaranlagen auf die Nachbardächer montiert.

Für das gedankliche Erkunden tragfähiger Zukünfte steht seit 2013 das Buch Entwicklungspfade – Grundlagen zur Zukunfts-Gestaltung der Schweiz in 45 Themen bereit:
www.somedia-buchverlag.ch/gesamtverzeichnis/entwicklungspfade

Schulklassen und Jugendgruppen können auf der Baustelle Projektwochen und Anlässe durchführen – mit eigenem Programm oder in Zusammenarbeit mit der Zentrumsleitung. Auch Zivildienstleistende sind gefragt. Bereits haben über 50 Zivis hier ihre Spuren hinterlassen. Als Unterkunft dient meist das gleich gegenüber gelegene Pfadiheim Le Moulin: www.le-moulin.ch

Zukunftshaus

Laufende Projekte

  • Projekt AnkunftZukunft: Umwandlung des alten Bahnhofs Boltigen BE in den Bahnhof des 21. Jahrhunderts, mit den Lernenden der bls.
  • Partnerprojekt mit der bls Bildung für nachhaltige Entwicklung BNE in der Berufsbildung konkret: Pilotprojekt zur Einführung von BNE in die Berufsausbildung der künftigen Haustechniker, mit Lehrpersonen des Berufsverbandes suissetec
  • Entwicklung des Spiels "Unter Strom", zum Verständnis der Stromwirtschaft und Energiepolitik

Die Baustelle Zukunft wird von der Stiftung cudrefin.02 betrieben

Sie wurde 2003 von der Stiftung Pfadiheime Schweiz, dem JugendsolarProjekt von Greenpeace und der Stiftung Zukunftsrat gegründet. -> Mehr Infos zur Baustelle

Mitglieder des Stiftungsrates

  • Peter Amacher, Berufsschullehrer BBZ, Bereich Haustechnik/Lüftung
  • Karin Baumgartner, Forstingenieurin
  • Simon Greuter, Ökologe, Politologe, Jurist (Präsident)
  • Martin Gunn-Sechehaye, Student der Microtechnologie, EPFL
  • Jonas Oesch, Media-Ingenieur
  • Peter Zeller, Physiker, TWIKE-Pionier

Die Zentrumsleitung verantwortet Mitgründer Robert Unteregger

Patronat

  • Christine Beerli, Alt-Ständerätin, Vizepräsidentin des IKRK
  • Jean Martin, eh. Kantonsarzt VD
  • Adolf Ogi
  • Yves Christen, eh. Stadtpräsident von Vevey und Nationalrat VD
  • Marc Suter, Anwalt, eh. Nationalrat BE
  • Beat Zemp, Präsident der Lehrerinnen und Lehrer Schweiz

Die Arbeiten auf der Baustelle sind schon von vielen Institutionen unterstützt worden: Coop Fonds für Nachhaltigkeit, Loterie Romand, Ernst Schweizer Metallbau AG, Greenpeace Schweiz, Bundesamt für Umwelt, Bundesamt für Raumentwicklung, bls, Avina-Stiftung, Glas Troesch, Isover, Flumroc, Avina Stiftung, X-Metall, J.W. Ostendorf AG, Accentus Stiftung, Kulturstiftung der Gebäudeversicherung Bern, Bundesamt für Kommunikation, verschiedene Bildungsinstitutionen. Weitere Unterstützung und innovative Kooperationsformen sind gefragt!

Kontakt

Fondation Cudrefin.02
Chemin du Moulin 6
1588 Cudrefin
026 677 07 90
info@cudrefin02.ch
PC 60-622787-0

Teilnehmer